Kreative Maltechniken



Kreative Maltechniken sind neben Tapeten eine weitere Form der künstlerisch ansprechenden Raumgestaltung. Der Unterschied zu Tapeten liegt darin, dass sie mit den von den Herstellern vorgegebenen Designs, so zahlreich diese auch sind, nicht eingebunden sind. Die beeindruckende Vielfalt an kreativen Maltechniken, die in den letzten Jahren entwickelt wurden, verleiht Ihren Räumen eine besondere Ausstrahlung und Atmosphäre. Wir erschaffen durch die Kombination der Farben und der Oberflächenstrukturen mit Hilfe der verschiedenen Techniken einzigartige Wirkungen nach Ihren Wünschen.

Die Spachteltechnik wird für die hochwertige und individuelle Gestaltung an Wand- und Deckenflächen im Innenbereich angewandt. Sie ist zur optischen Betonung von Wandspiegeln, Sockelflächen, Schmuckbändern, Pfeilern, Säulen u.Ä. besonders geeignet. Hierbei wird die Lasurfarbe vollflächig auf eine glatte, farbige Fläche aufgetragen und mit einem speziell geformten Spachtel mit überlappenden Spachtelschlägen leicht strukturiert. Die lasierenden Effekte werden durch die entstandenen unterschiedlichen Schichten geschaffen und die plastische Struktur belebt die Oberfläche zusätzlich.

Die Wischtechnik ist zur dezenten Gestaltung von Wand- und Deckenflächen im Innenbereich geeignet und wird in der Regel auf Struktur gebendem Untergrund wie Glasgewebe, Relieftapete oder Streichputzoberfläche angewandt. Mit der Wischtechnik entstehen gewölkte Oberflächen mit verschiedenen Farbnuancen und fließenden Übergängen. Diese Wirkung erzielt man, indem man die Farbe auf einen strukturierten Untergrund aufträgt, mit Akzentfarbtönen versieht und diese Fläche mit dem Hauptfarbton "verwischt".

Für hochwertige, individuelle Gestaltungen war die Marmortechnik als Stucco und Calcino schon bei den alten Römern bekannt und gilt als Ersatz für Marmorsteine. Dabei werden Kalkanteile mit feinem Marmorpulver unter Druck verdichtet. Diese "Kalkverbrennung" entspricht dem Umwandelprinzip von Kalk in Marmor, wie es auch in der Natur vorkommt. Die Herstellung ist seit Jahrhunderten bekannt. Eine "Referenz" dafür, wie haltbar die Marmortechnik ist, finden Sie in Venedig. Die farbenfrohen Dekorationen in den Palästen zeigen auch noch nach Jahrhunderten ihr brillantes Bild.

Als mehrfarbige und dekorative Wandbeschichtung im Neubau- und Renovierungsbereich liegt die Floctechnik im Trend des Marktes für attraktive Gestaltung strapazierter Innenwände. Die sehr wirtschaftliche Verarbeitungstechnik und die besonderen technischen und optischen Eigenschaften sind die Vorteile der Floctechnik. Strukturierte Altuntergründe wie festhaftende Raufaser, Glasgewebe und Kunstharzputze können ohne aufwendige Vorarbeit renoviert werden und erhalten durch die Kombination der bisherigen Struktur und der mehrfarbigen Chips-Beschichtung eine eigenständige, sehr attraktive neue Optik. Eine flotte Sache auch für Räume, die bislang optisch vernachlässigt worden sind. Wir empfehlen diese Technik besonders für stark beanspruchte Flächen wie Treppenhäuser, Flure, Nebenräume, Wirtschaftsräume, Abstellräume, Kellerbereich, Sanitärbereich, Kantinen oder Räume in Schulen und Kindergärten.

Weiterhin wären die Pinsellasur-, die Bürstentupf-, die Verlauf-, die Tupf- und die Sprenkeltechnik zu erwähnen.
Wie Sie sehen, muss bei der Auswahl der jeweiligen Technik eine Reihe von Kriterien beachtet werden und je nach Einsatzort und Designwunsch die am besten geeignete Anwendung ausgewählt werden.

Wir beraten Sie gerne und finden zusammen mit Ihnen die beste Lösung.